Von Blumen und Erdbeeren.

 - von Anna Fankhaenel

Neben dem ganzen Gemüse habe ich auch ein paar Blümchen auf dem Balkon. So habe ich zum Beispiel in einem meiner Blumentöpfe eine Tüte mit Wiesenblumensamen verschüttet und freue mich jedes Mal über die vielen verschiedenen Blumen die dort wachsen. Von den meisten weiß ich leider gar nicht wie sie heißen und die Samentüte habe ich natürlich auch schon weggeschmissen, aber diese Vielfalt die da hervor spriesst ist einfach toll. Von rosa über pink zu gelb bis blau. Und jede Blume sieht anders aus – einfach schön : )

Und neben den Wiesenblumen erfreue ich mich an den langsam reif werdenden weißen Erdbeeren. Wie ihr seht, gibt es schon genau eine ca. 2 cm große weiße Erdbeere, welche ich hege und pflege : )
Leider trägt nur eine der Erdbeerpflanzen Früchte. Wie ich aber vor kurzem gelernt habe, soll man im ersten Jahr eigentlich gar keine Früchte an den Pflanzen wachsen lassen. Denn dann tragen sie im nächsten Jahr nicht so viele Früchte. Für den Winter schneidet man die Erdbeerpflanzen dann bis auf zwei frisch spriessende Blätter zurück, so dass sie im nächsten Jahr alle Energie in die Früchte stecken. Ich habe noch sieben weitere Erdbeerpflanzen und werde das für nächstes Jahr gleich mal ausprobieren. Auf die kleine weiße Erdbeere bin ich aber schon jetzt gespannt, so eine habe ich nämlich noch nie gegessen.

 

 

 

Kommentar abgeben