Tag: Paprika’

Voranzucht.

 - von annakraft

  

Endlich habe ich es geschafft mit der Voranzucht der Pflanzen zu beginnen.
Hierfür hatte ich in den letzten Wochen Eierkartons gesammelt und die Samen bestellt. Im März müssen noch nicht alle Pflanzen vorgezüchtet werden, einige werden gar nicht vorgezogen denn sie können direkt ausgesät werden. In den Eierkartons habe ich nun folgende Pflanzen ausgesät: Marktomate San Marzano, Cocktailtomate Gardeners Delight, Paprika Pusztagold, Paprika Sweet Chocolate, Süsse Erdkirsche (Ananaskirsche) und Sonnenblumen. Die Samen von Tomaten, Paprika Pusztagold und der Ananaskirsche stammen von Dreschflegel. Die Samen für die Sonnenblumen von Aries und die Samen von der Paprika Sweet Chocolate sind von mir selbst gewonnen, aus den Paprikas der letzten Saison. Zum Glück hatte ich die Samen gesammelt, denn die Pflanzen selber habe ich, so wie es aussieht, nicht über den Winter gebracht.

  

Kommen wir nun zur Voranzucht. Die Eierkartons hatte ich als Anzuchtschalen gesammelt, da ich dies schon bei anderen des Öfteren gesehen hatte und es selber ausprobieren wollte. Außerdem wollte ich auch keine neuen kleinen Töpfe kaufen. Von den Eierkartons habe ich dann die Deckel und Laschen abgeschnitten, so dass ich das Unterteil in den Deckel stellen konnte. Dadurch besteht der Boden aus einer doppelten Lage Eierkarton-Papier und ich erhoffe mir dadurch, dass der Boden nicht so schnell durchweicht. Dann habe ich die Kartons zur Hälfte mit Erde gefüllt, in jedes Fach zwei bis drei Samen gelegt und mit Erde aufgefüllt. Zum Schluß habe ich sie noch gut befeuchtet und auf die Fensterbank im Arbeitszimmer gestellt. Denn das Zimmer geht in den Süden raus, es gibt also ordentlich Sonne und es ist immer gut warm. Und jetzt heisst es warten, die Erde gut feucht halten damit die Samen gut keimen können und auf die ersten Keimlinge warten.

Feldsalat.

 - von annakraft

Vor ein paar Wochen haben wir den Balkon winterfest gemacht. Das heißt wir haben alle empfindlichen Blumen in den Hausflur gestellt, den Balkon gefegt, die anderen Pflanzen nah an die Hauswand und windgeschützt positioniert und den Grill für die Wintersaison auf den Balkon zum Grillen getragen. Und da man im Winter ja auch das ein oder andere noch pflanzen und ernten kann, habe ich mal geschaut was ich in meiner Samentütchensammlung noch so finde. Weiterlesen »

Die Ernte 2011.

 - von annakraft

Obwohl meine Paprikapflanzen immer noch Früchte tragen, die auch ständig weiter wachsen, dachte ich es ist an der Zeit mal den Ernteerfolg 2011 zu beziffern. Im Laufe des Sommers habe ich eine Strichliste (siehe Foto) für die einzelnen Gemüsesorten angelegt. Ich war dann doch so neugierig und wollte wissen, was man da so erwirtschaften kann. Weiterlesen »

Braune Paprika : )

 - von Anna Fankhaenel

In den letzten Tagen haben sich die Paprikas dann doch so langsam mal von sattem grün in milchschokoladenbraun verfärbt. Ich bin ja manchmal recht ungeduldig und hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet. Das Ganze zieht recht lustig aus, denn die Pflanze an sich bleibt saftig grün. Heute konnte ich dann nicht länger warten und habe mal eine der braunen Paprikas geerntet.
Wie auf der Samentüte angekündigt, sind die Paprikas Außen braun und Innen rot. Die Paprika der Sorte sweet chocolat war sehr saftig und knackig und hat intensiv nach Paprika geschmeckt. Allerdings vermisse ich bei dem Namen noch eine süße Note. Deshalb lasse ich sie noch ein bisschen reifen und hoffe, dass ihnen die für die nächsten Tage angekündigte Sonne gut tut.

spoga+gafa 2011: News.

 - von Anna Fankhaenel

Nur noch 10 Tage dann ist es soweit: die spoga+gafa 2011 öffnet ihr Pforten. Aufregend!
Unsere Vorbereitungen laufen und wir freuen uns wenn es los geht. Wir, dass sind Ben Lederhofer und ich (Anna Fankhaenel). Mit Ben habe ich gemeinsam an der ecosign studiert und er hat ein modulares Outdoor-Sitzsystem namens cuub entworfen, welches ihr euch live auf der Messe ansehen und besetzen könnt : )
Meine Vorbereitungen für die Messe, neben Papiergestaltung und Infos für die Presse zusammen stellen, bestehen aus Gärtnern. Denn ich muss Kläre für die Messe startklar machen. Teilweise muss ich sie noch einmal neu mit Samen bestücken, zumindest an den Stellen, wo sie schon abgeerntet ist. Die restlichen Pflanzen, wie beispielsweise Paprika und Aubergine, sehen prächtig aus und tragen eine Menge Früchte. Ich hoffe nur, dass die Pflanzen die drei Tage in den Messehallen überleben.
Falls ihr uns besuchen wollt: unser Stand ist in Halle 2.2 der Messe Köln im Bereich garden unique. Wir freuen uns auf euch!

Aubergine und Paprika.

 - von Anna Fankhaenel

Über das Wochenende waren wir unterwegs und als ich gestern Abend auf den Balkon kam, dachte ich, ich steh im Dschungel. So grün alles und Kläre, die Blumenkästen und Blumentöpfe quillen förmlich über. Heute morgen habe ich dann auch endlich die erste Aubergine entdeckt – ein grüner Knubbel. Danach habe ich natürlich auch noch alle anderen Auberginenpflanzen inspiziert und konnte noch drei weitere Früchte entdecken – yeah! Die erste Paprika ist mittlerweile auch schon 5 cm groß und es werden immer mehr. Ich würde so gerne schon eine ernten und probieren, aber ich lasse ihnen noch ein wenig Zeit. Und nicht zu vergessen, die ersten Tomaten (4 Stück) sind rot und bereit für die Ernte.

Neues vom Balkon.

 - von Anna Fankhaenel

Trotz des vielen Regens wächst alles fleißig weiter.
Die Gurke ist 2 cm gewachsen, die Auberginen bekommen immer mehr Blüten und die erste kleine Paprika wagt sich ans Licht. Verrückt ist auch, dass die Paprikapflanze, ohne das man an den Blättern reibt, total nach Paprika richt. Mmh lecker, freu mich jetzt schon auf die Ernte.
Und selbst auf der Seedbed Roll tut sich was. Ein paar Keimlinge haben es dann doch geschafft und ich hoffe die werden was. Ist aber auch so schon eine sehr geringe Ausbeute, wenn man bedenkt wie viele Samen darauf waren. Echt schade. Aber ich werde sie auf jeden fall noch einmal ausprobieren. So schnell gebe ich nicht auf : )

Erste Bilanz.

 - von Anna Fankhaenel

Seit ich die Kläres bepflanzt habe sind jetzt fast drei Wochen vergangen. Es ist an der Zeit die erste Bilanz zu ziehen. Soweit wächst alles und gedeiht, dass eine etwas schneller das andere etwas langsamer. Weiterlesen »

… und wächst …

 - von Anna Fankhaenel

Heute nun die ersten Bilder von den wachsenden Gemüsepflanzen.
Eigentlich hätte ich im Nachhinein gerne einen Zeitrafferfilm davon gemacht, dafür hätte ich aber besser mal mit Stativ und immer aus der gleichen Position fotografiert. Wieder was gelernt: vorher überlegen : )
In der Slideshow kann man das Wachstum der Pflanzen aber auch ganz gut nachvollziehen. Anbei noch ein paar Fotos von Gurke, Aubergine und Paprika – wobei die Gurken ganz klar das Rennen machen.