Große Pflanzaktion: Teil 1.

 - von Anna Fankhaenel

Am Donnerstag war ich sehr fleißig auf dem Balkon und habe meine 3 Kläres bepflanzt sowie einige Pflanzen umgepflanzt. Jede Kläre ist mit anderen Gemüsesorten bepflanzt und ich bin sehr gespannt, was da jetzt so passiert.

Die erste Kläre (60 cm, rot) habe ich mit verschiedenen Salaten, Ruccola und einer Aubergine bestückt. Oben: Aubergine und Ruccola. In der Schrägen: eine Pflanzmatte/Seedbed Roll der Firma Terraseed mit Sommersalaten (Red Batavia, Green Batavia, Tango, Cos Lettuce).

Zuerst habe ich die Seedbed Roll passend auf die Schräge von Kläre zugeschnitten. Dann zwischen Kasten und Klappe geklemmt. Ist nicht schön das blaue Papiervlies, beißt sich auch etwas mit dem Rot von Kläre, aber mal sehen.

Als nächstes habe ich Kläre mit Erde befüllt, bis sie fast voll war. Mittig dann die Auberginenpflanze reingesetzt und mit Erde aufgefüllt. Zum Schluss habe ich dann noch die Ruccola-Samen rund um die Aubergine und die restliche freie Erde verteilt.

Danach habe ich das Ganze an das Balkongeländer gehängt und mit einer Sprühflasche gut befeuchtet.

Die Seedbed Roll benutze ich das erste Mal und bin sehr gespannt wie sie so funktioniert. Für meine Abschlussarbeit hatte ich mir das Prinzip von Terraseed zunutze gemacht und ein Samenpapier entworfen, welches im Sinne der Permakultur die verschiedenen Gemüsesorten verbindet.


Die Samen vom Ruccola stammen aus eigener Ernte vom letzten Jahr. Und auch die Aubergine habe ich selber gezogen mit Saatgut von Dreschflegel. (Zu der Anzucht meiner Gemüsepflanzen an anderer Stelle mehr.)

Kommentar abgeben